Diese Seite teilen:

Die GK Gruppe pflegt eine Compliance-Kultur, die den Fokus auf die Geschäftsethik als Managementaufgabe, zur Risikominimierung sowie zur Sicherstellung einer nachhaltigen Zukunft richtet. Dazu arbeiten wir systematisch an Compliance-Prozessen, die bei sämtlichen Geschäftstätigkeiten die Einhaltung ethischer Standards berücksichtigen.

Unser eigens bestellter Compliance-Beauftragter überprüft die Einhaltung der Vorschriften, organisiert Fortbildungen zum Thema Ethik und informiert über die Werte und den Verhaltenskodex unseres Mutterkonzerns, der AMG Advanced Metallurgical Group N.V.

Deren Chief Compliance Officer wiederum steht in engem Austausch mit unserem lokalen Compliance-Beauftragten, kümmert sich um die Belange der GK Gruppe, kommuniziert Herausforderungen und Risiken an die Geschäftsführung und arbeitet beständig an der Optimierung der Compliance-Prozesse. Daneben vertraut die AMG auf externe Rechtsexperten und Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen, die die GK Gruppe in wesentlichen Änderungen der Vorschriften beraten.

Die AMG Advanced Metallurgical Group N.V. nimmt aktiv am Global Compact der Vereinten Nationen teil – jener Initiative für Unternehmen, die sich wie die AMG dazu verpflichtet fühlen, ihre Geschäftstätigkeiten und -strategien an den zehn allgemein anerkannten Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung auszurichten. Darüber hinaus unterstützt die AMG die Extractive Industries Transparency Initiative (EITI) zur Verbesserung der Regierungsführung in rohstoffreichen Ländern, die Unternehmenszahlungen und staatliche Einnahmen aus Öl, Gas und Bergbau überprüft und veröffentlicht. Das Engagement der GK Gruppe in Mosambik ist für die Ziele der EITI relevant.

Wir halten uns an die international geltenden Antikorruptionsstandards und stellen über die AMG-Richtlinie „Speak Up and Reporting“ überdies sicher, dass unsere Beschäftigten Bedenken oder Beschwerden bezüglich der Einhaltung der Vorschriften jederzeit vorbringen können.